Ein ruhiges Plätzchen auf der Trauminsel Ischia

Die süditalienische Insel Ischia erfreut sich großer Beliebtheit: Zehn Sonnenstunden pro Tag im Juli und August, Wassertemperaturen von deutlich über 20 °C an den Stränden während der langen Sommersaison, leckere Speisen und Getränke, Thermalquellen – das alles spricht für einen Urlaub hier in Kampanien, in der Nähe von Neapel (in Neapel wurde ja bekanntlich die Pizza erfunden …). F

ür alle Touristen, die sich im Urlaub gern in die Stille zurückziehen und die Seele baumeln lassen möchten, haben wir einen Tipp; die beliebte Ferieninsel Ischia bietet Rückzugsorte … zu jeder Jahreszeit!

Gibt es noch verschwiegene Orte auf Ischia?

Ja, durchaus! Wer vor allem Ruhe und Naturnähe sucht und am liebsten in einem kleinen, familiären Hotel logieren möchte, entscheidet sich am besten für das romantische Fischerdorf Sant‘ Angelo (heute eingemeindet in die Gemeinde Serrara Fontana) an der Südküste der Insel. Der Ortskern von Sant‘ Angelo ist sogar eine autofreie Zone. Aber mit dem Bus sind alle wichtigen Orte der Insel von Sant‘ Angelo aus auch schnell zu erreichen. Sant‘ Angelo verfügt über einen der schönsten Strände von Ischia, den Marontistrand. An diesem Strand kann ein interessantes Naturphänomen beobachtet werden: die so genannten „Fumarolen“. Das sind heiße Quellen, die aus dem Sand hervorsprudeln.

Die Gäste des Ortes Sant‘ Angelo verbringen auch gern ganze Ferientage im Thermalpark „Aphrodite-Apollon“. Dort warten diverse Attraktionen auf gesundheitsbewusste Touristen: Ein Hallenbad, acht verschieden temperierte Thermalpools (zwischen 30 °C und 40 °C warm), eine Kurabteilung, ein künstlicher Wasserfall und ein Strandbereich. Wer picknicken möchte, bringt Lebensmittel mit, am bequemsten ist es aber, sich auf die Terrasse des Restaurants im Thermalpark zu setzen! Von Sant‘ Angelo aus lässt es sich auch herrlich wandern, beispielsweise auf den höchsten Punkt von Ischia, den 789 m hohen Gipfel des Monte Epomeo. Und abends bummeln die Touristen gern über die Piazza am Hafen. Viele interessante Informationen über Ischia und Sant‘ Angelo sind auf der Webseite des Reiseveranstalters Bella-Ischia.de zu finden; auf der Webseite stehen zahlreiche Hotels zur Wahl. Eines der Hotels, das Hotel Lumihe in Sant‘ Angelo, sei hier besonders empfohlen:

Das Hotel Lumihe – ein Geheimtipp!

Auf einer der Terrassen des Hotel Lumihe

Auf einer der Terrassen des Hotel Lumihe

Das mit drei Sternen dekorierte Hotel Lumihe liegt sehr ruhig in Succhino, einem Teilort von St. Angelo, also nicht im autofreien Ortskern – Parkmöglichkeiten sind beim Hotel vorhanden, die Bushaltestelle ist nur ein paar Schritte vom Hotel Lumihe entfernt. 20 freundlich gestaltete, gemütliche Gästezimmer stehen zur Wahl, 16 davon mit Gartenblick, vier mit Meerblick. Die Besitzerfamilie Lacono kümmert sich ganz persönlich um jeden einzelnen Gast, auch Einzelreisende fühlen sich deshalb sofort heimisch. Und für deutschsprachige Gäste ist auch die Verständigung im Hotel Lumihe kein Problem, denn alle Familienmitglieder, die Eltern Lacono und die drei erwachsenen Kinder Luisa, Michael und Helena (deshalb „Lu – mi – he“!) sprechen Deutsch!

Die Gastronomie ist aber – zur Freude der Gäste – ganz süditalienisch geprägt! Im hoteleigenen Restaurant genießen die Gäste frische, regionale Speisen (die Zutaten stammen teilweise aus dem eigenen Garten)! Der Hotelgarten beim Hotel Lumihe bietet aber noch mehr als Gemüse, Salat und Kräuter: Im hübsch angelegten Park befindet sich eine wunderschöne Pool-Anlage mit zwei verschieden temperierten Pools und einer großzügigen Terrasse. Die Liegestühle stehen bereit.

Wer möchte da nicht die Seele baumeln lassen …

Weitere Infos über das Hotel Lumihe.