Reisemöglichkeiten nach Italien

Das ganze Jahr über ist Italien ein beliebtes Urlaubsziel, ob man nun im Winter gern Skifahren möchte oder im Sommer lieber am Strand liegt und das Mittelmeer genießt. Das Land bietet für jede Art des Urlaubs die passende Alternative. Doch wie lassen sich die Anreise und auch die Fahrt zurück in die Heimat möglichst unkompliziert und kostengünstig gestalten?

Fliegen ist eine Möglichkeit – mit einem günstigen Deal

Die wohl beliebteste Reisemöglichkeit ist mit großer Wahrscheinlichkeit das Fliegen, denn wer genießt es nicht, in nur wenigen Stunden mehrere Tausend Kilometer zurückzulegen und davor selbst nichts tun müssen, als einzuchecken und sein Ticket zu kaufen. Es gibt hier jedoch enorme Unterschiede im Preis zwischen den einzelnen Fluggesellschaften und gerade wenn man Wert auf gewisse Standards während seines Fluges legt, sollte man sich im Voraus gut über die angebotene Fluglinie informieren. Dies gilt im Besonderen für Flugreisen, die über das Internet gebucht werden, da hier häufig die Buchung des Hotels mit der Buchung der jeweiligen Fluglinie direkt gekoppelt ist. Sollte in erster Linie der Preis eine Rolle spielen, so sind diese Buchungen über das Internet natürlich sehr zu empfehlen, da sich immer wieder ausgezeichnete Last-Minute-Angebote finden lassen und man häufiger die Gelegenheit bekommt, einen guten Deal zu machen.

Mit dem Auto nach Italien

Landkarte von Italien

Landkarte von Italien

Eine andere Alternative ist die Anreise mit dem eigenen Auto, Wohnmobil oder Wohnwagen, die sich gerade für Familienausflüge sehr gut eignet. Der große Vorteil bei der Reise mit dem Auto ist natürlich, dass man so viel Gepäck transportieren kann, wie in das jeweilige Fahrzeug passt und sich nicht an bestimmte Gewichtsbeschränkungen für Koffer und Co. halten muss. Womöglich lässt sich auch, gerade wenn man mit mehreren Parteien verreist, Geld sparen, indem man sich beispielsweise die Benzinkosten teilt. Im Fall des Verreisens mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen kann man, wenn man die richtigen Campingplätze kennt, ganz sicher auch auf kostengünstigere Möglichkeiten zurückgreifen als auf ein Hotel und dadurch einen guten Deal machen. Man ist jedoch für alles selbst verantwortlich, was auch für die lange Fahrt gilt, wofür man sich unbedingt einen Reiseatlas zu legen sollte, da nicht zwingend alle Straßen im System eines Navigationsgerätes verzeichnen sein müssen. Im Internet bietet sich da immer die Möglichkeit einen guten Deal zu machen, denn Seiten wie gutscheine-von-a-z.de bieten sogar eine Kategorie mit dem Namen Deals an, unter der man immer noch einmal schnell und günstig den passenden Reiseführer oder wenn nötig eine neue Kamera erwerben kann.

Die Reise mit dem Zug

Neben Auto und Flugzeug ist natürlich auch die Reise mit dem Zug möglich. Zum Teil kann man tatsächlich ganz gute Angebote finden und auch hier gibt es im Hinblick auf die Gepäckmenge keine Einschränkungen, man sollte nur in der Lage sein, es selbst zu tragen. Wenn man keine Lust hat, sich mehrere Stunden mit Zug zu beschäftigen, kann man auch einfach einen Nachtzug buchen, der einen dann ganz entspannt über Nacht nach Italien bringt, während man selbst selig schlummert. Auch hier lohnt es sich, auf Angebote zu achten, da die Preise variieren können, doch im Großen ist die Reise mit dem Zug eine günstige Alternative für diejenigen, die auch dazu bereit sind, ein paar Stunden mehr in Kauf zu nehmen.