Casamicciola Terme auf Ischia

An der Nordküste der Insel Ischia – westlich des Hauptortes Ischia Porto und östlich von Lacco Ameno – liegt der beliebte Kur- und Urlaubsort Casamicciola Terme.

In der Gemeinde leben rund 8.200 Menschen. Zahlreiche Thermalquellen sprudeln auf der Gemarkung von Casamicciola Terme. Das Thermalwasser von Ischia enthält u.a. Radon, Eisen und Jod; es wirkt gesundheitsfördernd beispielsweise bei Gicht und anderen Gelenk- und Stoffwechselerkrankungen, auch bei Entzündungen, und es wird im Rahmen von Kuren bei Rehabilitationsmaßnahmen (etwa nach Unfällen) eingesetzt. In dem traditionsreichen Kurort Casamicciola Terme haben schon im 19. Jahrhundert prominente Besucher die heilsame Wirkung des Thermalwassers erfahren: Henrik Ibsen und Guiseppe Garibaldi waren hier zur Kur! Außer den Kurgästen kommen heute Strand- und Wellnessurlauber in großer Zahl nach Casamicciola Terme. Die Anreise ist unproblematisch: Fähren aus Neapel oder Pozzuoli verkehren direkt zum Hafen von Casamicciola Terme! Wer mit der Fähre in Ischia Porto ankommt, fährt einfach mit dem Bus oder dem Taxi die wenigen Kilometer in den Urlaubsort!

Strandurlaub und Wellness

Strand auf Ischia

Strand auf Ischia

Am Strand „Spiaggia della Marina“ nah beim Hafen tummeln sich während der Sommersaison viele sonnenhungrige Touristen. Die Infrastruktur an diesem beliebten Sandstrand ist gut: Bars und Restaurants sind in der Nähe. Der Strand fällt flach zum Wasser ab, so dass auch kleine Kinder hier gefahrlos planschen können! Auch der kleinere Strand „Bagnitiello“ ist für Badegäste sehr attraktiv. Zwischen April und Oktober haben die Thermalparks von Casamicciola Terme täglich ihre Pforten geöffnet. Genießen Sie die erholsame Atmosphäre in den gepflegten Parks mit ihren zahlreichen Schwimm- und Wellnessmöglichkeiten! Der große Thermalpark „Castiglione“ verfügt über zehn Schwimmbecken, davon zwei in der Halle, Sauna und Kneippbecken. Das Wasser in den Schwimmbecken ist verschieden temperiert – so findet jeder Badegast sein Lieblingsbecken! In der Kurabteilung des Thermalparks werden u.a. Massagen, Fangoanwendungen und Beautybehandlungen angeboten. Gastronomie ist selbstverständlich auch vorhanden. Sehr erholsam dürfte auch ein Badetag im eher kleinen und gemütlichen Thermalpark „Bagnitiello“ sein mit seinen Schwimmbecken und dem Restaurant. Von diesem Park aus können die Besucher zur Nachbarinsel Procida hinüberschauen! Kurmöglichkeiten bestehen auch in den großen Hotels. Dort kann eine Kur sogar im Winter stattfinden. Überhaupt ist Casamicciola Terme ein idealer Ort zum Überwintern. Mehr Infos dazu bei www.bella-ischia.de/casamicciola-terme/

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Die Insel Ischia

Die Lage der Insel Ischia

Ein großes Erdbeben hat im Jahr 1883 große Teile von Casamicciola Terme zerstört. Daher finden sich in der Gemeinde kaum historische Bauwerke. Aber bei einem Bummel durch die Gemeinde werden Sie feststellen, dass der Wiederaufbau gut gelungen ist. Einen schönen Anblick bieten die vornehmen Hotels an der Piazza Bagni. Schauen Sie auch einmal in die hübsche Kirche „Santa Maria Maddalena“ hinein. Sie wurde nach dem Erdbeben als dreischiffige Basilika errichtet und 1896 geweiht. Zahlreiche Altäre und Heiligenfiguren schmücken den Innenraum des Gotteshauses. Bummeln Sie über die Piazza Marina am Yachthafen. Dort finden sich Bars und Restaurants; viele Touristen und Einheimische lassen hier den Abend ausklingen. Nach dem Erdbeben versuchten Wissenschaftler, mit genaueren Messmethoden den Erdbewegungen auf die Spur zu kommen. Interessante alte Messinstrumente sind im Observatorium im Ortsteil Gran Sentinella ausgestellt. Die Vulkaninsel Ischia hat Naturfreunden viel zu bieten. Wie wäre es mit einer Wanderung zum höchsten Berg der Insel, dem Monte Epomeo (789 m)? Beginnen Sie Ihre Tour an der Piazza Maio. Der Weg führt an Fumarolenfeldern vorbei (die Fumarolen sind Stellen, wo vulkanisches Gas austritt) und dann durch herrliche Pinien- und Kastanienwälder!