Lazio Rom und Miroslav Klose – ein Dreamteam

Miroslav Klose wird in diesen Tagen von der Presse wieder einmal hohe Anerkennung gezollt – kaum, findet in der gegenwärtig stattfindenden Fußballmeisterschaft ein Spiel ohne den erfolgreichen WM-Torschützen statt, muss das sonst erfolgreiche Team des Vereins Lazio Rom eine Niederlage einstecken. 0:0 war das jüngste Ergebnis im Spiel gegen den FC Bologna. Die namhafte Sporttageszeitung „La Gazetta dello Sport“ titelte schließlich, ohne „Miro“ könne Lazio Rom nicht gewinnen. Der an der Börse notierte Fußballklub aus der italienischen Hauptstadt profitierte in der Vergangenheit mehrfach von Kloses Qualitäten als Torschütze und Stürmerstar – so unlängst geschehen beim Spiel gegen den AC Mailand. Überschattet wurde der Erfolgskurs des Fußballklubs mit seinem prominenten, deutschen Nationalspieler allerdings durch heftige Ausschreitungen. Das Spiel selbst war packend und voller Spannung – trotz strömenden Regens.

Grund für Kloses Ausfall im jüngsten Derby war die Oberschenkelverletzung des Nationalspielers. Lazio Roms Trainer Vladimir Petkovic nahm Klose nicht mit ins Spiel, um die Blessuren vollständig ausheilen zu lassen. Beim kurzen Spieleinsatz Kloses in den letzten fünfzehn Minuten des Spiels konnte auch er das Unentschieden nicht in einen Sieg verwandeln. Trainer Petkovic sieht die Sache allerdings entspannter – seinem Urteil zufolge hatte Lazio Rom auch ohne Klose genügend Torchancen. Immerhin befindet sich der erfolgreiche Klub auf dem vierten von fünf Rängen und ist damit weiterhin auf Erfolgskurs. Ihren Rang können die Spieler bereits seit fünf Ligaspielen verteidigen. Knapp weiter vorne liegen Juventus Turin, die zugleich Titelverteidiger sind, und Inter Mailand, die gegenwärtig Tabellenzweite sind.

Miroslav Klose spielt seit der Saison 2011/12 für Lazio Rom. Für drei Jahre hat sich der erfolgreiche Nationalspieler an den italienischen Fußballklub gebunden.