Die Pfingstferien in Italien verbringen

Die Pfingstferien sind für viele Deutsche eine feste Reisezeit und gerade für die Bewohner der südlichen Bundesländer ist die Adriaküste Italiens dann ein äußerst beliebtes und attraktives Reiseziel.

Gründe dafür gibt es genug. Neben zwei Wochen Schulferien und dem gerade überstandenen Winter erreicht man die Adriaküste auch mit dem Auto relativ schnell und bequem. Man ist mit dem eigenen Wagen und den Kindern im Handumdrehen in einer der schönsten, schon sommerlichen italienischen Landschaften unterwegs, während es zu Hause vielleicht immer noch kühl und trüb ist.

Rimini, der beliebte Badeort an der Adria

Im Herzen der Badetourismusregion Adriaküste, in der Provinz Emilia-Romagna, liegt die über 2000 Jahre alte Stadt Rimini. Ihre wechselhafte Geschichte atmet die knapp 150.000-Einwohner-Stadt an allen Straßen und Plätzen. Viele Hotels und Restaurants erwarten ihre Gäste. Im Zentrum der Stadt steht der Dom von Rimini, der Tempio Malatesta, mit seiner beeindruckenden Renaissance-Fassade.

Landkarte von Italien

An der Fontana della Pigna, dem Pinienzapfen-Brunnen an der Piazza Cavour, kann man seine eigenen archäologischen Überlegungen anstellen, denn er ist größtenteils aus antiken Spolien gebaut. Und am römischen Triumphbogen Arco die Augusto oder beim Anblick der Ponte d’Augusto fühlt man sich in antike Zeiten zurückversetzt. Über die Augustusbrücke, auch Ponte di Tiberio genannt weil sie aus der Zeit Kaiser Tiberius stammt, rollt noch heute der Verkehr. Auch jüngere Menschen kommen in den Discotheken Riminis oder im Freizeitpark mit Wildwasserbahn auf ihre Kosten. Will man nicht in Rimini selbst Quartier nehmen, bieten sich auch die Badeorte Gatteo Mare, Riccione oder Bellaria-Igea Marina mit ihren zahlreichen Hotels an. Auch diese Orte blicken auf eine bewegte Geschichte zurück, die sich in vielen pittoresken Kirchen und antiken Plätzen zeigt.

Direkt am traumhaften Strand Miramare di Rimini befindet sich viele schöne Hotels. Unter dem Stichwort Hotel Rimini Italien am Meer findet man eines, wie man es sich vorstellt. Wie viele Hotels in der Region hält auch dieses 3-Sterne-Haus besondere Pfingstangebote speziell für deutsche Touristen bereit. Gerade mit Kindern ist dieses Hotel wegen seiner Srandnähe besonders zu empfehlen. Kostenlose Fahrräder werden den Gästen zur Verfügung gestellt, damit sie das zauberhafte Umland auch mal ohne Auto erkunden können. Ob Sie sich für dieses oder ein anderes Haus entscheiden, liegt bei Ihnen. Besorgen Sie sich jedoch rechtzeitig Preisinformationen über Sonderangebote und buchen Sie rechtzeitig.