Catanzaro – Hauptstadt von Kalabrien

Italienischer Name: Catanzaro

Einwohner: ca. 94.000

Fläche: ca. 111,3 km²

Region: Kalabrien

Lage

Geschichte

Klima und Freizeitmöglichkeiten

Sehenswürdigkeiten

Gastronomie und Unterhaltung

Urlaubsangebote

Die Lage von Catanzaro:

Catanzaro

Die Lage von Catanzaro

Die kalabrische Hauptstadt Catanzaro liegt am Isthmus Marcellinaras, wenige Kilometer vom Ionischen und Tyrrhenischen Meer entfernt. In ihrer Nähe befinden sich die Städte Lamezia Terme – nur zwanzig Kilometer westlich gelegen – und Crotone – etwa achtzig Kilometer entfernt im Osten.

Geschichte von Catanzaro:

Um den Sarazenen im Rahmen derer Überfälle Einhalt zu gebieten, errichteten die Byzantiner Catanzaro im 10. Jahrhundert als Festung, die die Feinde vor weiteren Angriffen abhalten sollte. Neben ihrem Festungscharakter erlangte sie allerdings auch bald hohen Bekanntheitsgrad auf Grund der regionalen Seideherstellung, die später auch noch auf die Stoffe Samt und Damast ausgeweitet wurden. Bereits im 11. Jahrhundert wurden hochwertige Waren dieser Art meist mit der Stadt gleichgesetzt. Unter der Herrschaft des Hauses Aragon erlangte der Ort seine größte Glanzzeit. Allerdings folgte in der frühen Neuzeit auch ein lang anhaltender Abschwung, der erst im ausgehenden 18. und dem beginnenden 19. Jahrhundert wieder umgekehrt werden konnte, als die Stadt zu einem Eisenbahnknotenpunkt und Handelszentrum mutierte. Fortan waren Öl, Weizen und Weine für die wirtschaftliche Stärke zuständig und in der Umgebung wurde der Anbau des Lamezias – ein berühmter süditalienischer Wein – weiter vorangetrieben.

Klima und Freizeitmöglichkeiten in Catanzaro:

Durch die weitflächige Lage der Stadt, die vom Stadtzentrum mehrere Kilometer vom Ionischen Meer entfernt bis eben zu diesem führt, bieten sich in Catanzaro eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten an, die sich teilweise das ganze Jahr über lohnen. Im Sommer wird es in der Region sehr heiß und Temperaturen weit über 40° sind keine Seltenheit, weshalb man hier eher auf Unternehmungen am Strand – Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Segeln und je nach Wind auch Surfen zurückgreifen sollte, die hier sehr beliebte Unternehmungen von Mai bis Oktober sind. Angeln, Segeln und Boot fahren können jedoch das gesamte Jahr über genossen werden. Zwischen Herbst und Frühjahr hingegen bieten sich besonders Wanderungen ins Hinterland von Catanzaro an. Diese können sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad getätigt werden. Besuche der umliegenden Orte und deren Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls empfehlenswert, wie Sightseeing in der Stadt selber, welche auch im Winter noch über Temperaturen um die zehn bis fünfzehn Grad aufweist. Golfen kann man das gesamte Jahr über und der Platz des Porto d’Orra Golf Club in Catanzaro Lido ist vor Allem in den frühen Morgen und späteren Abendstunden, wenn die Sonne den Himmel in vielzählige Farben taucht, zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten in Catanzaro:

Im Vergleich zu anderen Städten Italiens ist die Vergangenheit Catanzaros noch recht jung, weshalb hier auch kaum bis keine antiken Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Dennoch bietet die Stadt eine Vielzahl an schönen Bauten und anderer Erlebnisse, die man nicht verpassen sollte. Dazu zählen natürlich in erster Linie die vielen Sakralbauten, zu denen die Basilika Roccelletta del Vescovo di Squillace aus dem 11. Jahrhundert genauso gehört wie die Kirche Santissimo Rosario aus dem 16. Jahrhundert und der hiesige Dom, in dem sich das berühmte Gemälde des Malers Antonello Gagini befindet: Madonna mit Kind. Aber nicht nur Kirchen sind hier zu bewundern, sondern auch eines der wohl höchsten Viadukte Europas, nämlich die Ein-Bogen-Brücke Morandi-Bisantis. Die über 110 Meter hohe Catanzaro-Brücke bietet einen herrlichen Blick auf die umliegende natürliche und teilweise wilde Landschaft. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter Anderem Il Cavatore – der Bergarbeiter – welches eine Bronzestatue auf dem Piazza Matteotti aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts ist, und der Fontana die Santa Caterina, der auf dem Platz des gleichnamigen, ehemaligen Konvents steht und das Wasser sinnbildlich darstellen soll.

Gastronomie und Unterhaltung:

Catanzaro bietet für Nachtschwärmer eine große Anzahl diverser Lokalitäten, in denen man die Nacht zum Tage machen kann. Zu ihnen gehören Bars wie die Bar Mignon Snc Di Esposito ME C am Corso Mazzini Giuseppe und die Bar Kiss Cafe’ in der Via Acri Francesco. Für ein gutes Mahl kann man zum Beispiel in die Trattoria Da Salvatore Di Falsetta Francesco in der Salita I Del Rosario gehen. Empfehlenswert ist auch das Ristor’Art SPA in der Via Rossi Luigi, dessen Name Programm ist. Musikliebhaber finden ihre Passion im Punto Disco Di Lucchino Francesco E Co Sas in der Via Reno oder im Gipsy Circolo Culturale in der Via Alimena F. Wer sich lieber Live-Konzerte anschaut, kann dies in der Promo Dea Srl auf dem Discesa Cavour und im SCS Sas Di R. Lombardi Candelieri & C in der Via Cosenza tun. Auch außerhalb der Stadt, im Umkreis von dreißig bis fünfzig Kilometern findet man diverse Konzertörtlichkeiten, die sowohl regionale, als auch nationale und internationale Stars bieten.