Die Region Chianti

Die Region Chianti ist vor allem aufgrund seiner wunderbaren Weine und der herrlichen Landschaft weltberühmt und wird im Nordwesten von Pisa und im Südosten von Montalcino begrenzt.

Es wird offiziell in neun Untergebiete eingeteilt, wobei sich das Kerngebiet zwischen Florenz und Siena sowie den beiden Flüssen Pesa und Elsa erstreckt. Die einzigartige Kulturlandschaft ist geprägt von waldreichen Hügeln, Weinbergen, Olivenhainen und vielen malerischen Ortschaften. Etwa 70.000 ha – also ein Zehntel des Gebiets – werden zum Anbau der weltberühmten Weine, deren Kennzeichen der Gallo Nero („Schwarzer Hahn“) ist, genutzt.

Touren durch das Chianti:

Touren durch die Chianti-Region beginnen oft in der wunderbaren Kulturstadt Florenz. So führt eine 70km lange Weinstraße, die sogenannte „Via Chiantigiana“, durch das Chianti-Classico-Gebiet bis hin nach Siena. Wie auf einer Perlenkette aufgereiht, liegen hier viele der bekannten Weinorte und bieten zahlreiche Gelegenheiten die köstlichen Produkte der hiesigen Region zu probieren.

Landschaft in der Toskana

Landschaft in der Toskana

Egal, ob man die Region mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden möchte, viele gut ausgebaute Straßen und Wanderwege bieten das Richtige für jeden Geschmack. Auch um die Unterkunft und eine gute Verpflegung braucht man sich in der touristisch gut erschlossenen Region keine Gedanken zu machen. Zahlreiche Hotels, Gästehäuser sowie Ferienbauernhöfe bieten wunderbare Übernachtungsmöglichkeiten mit hervorragendem Essen. Auch wer auf Wanderung ist, wird auf seinem Weg eine Vielzahl an wunderbaren Gasthäusern mit typisch-regionaler Küche entdecken. Natürlich darf bei einem Urlaub in der Region eine Weinverkostung nicht fehlen. Spezielle Touren ab Florenz führen zu verschiedenen Weingütern, bei denen man die selbst produzierten Weine verkosten und erwerben kann. Die Auswahl an geführten Touren und Wanderungen ist groß, man kann die Region aber auch gut auf eigene Faust entdecken.

Wandern und Radfahren im Chianti:

Die leichten, aber abwechslungsreichen Wanderwege in der Region Chianti laden dazu ein, das Gebiet zu Fuß zu erkunden. Mit einer guten Karte kann man einfach draufloswandern oder man folgt den ausgeschilderten Wanderwegen. Bei letzterer Variante sollte man sich nicht immer darauf verlassen, dass die Wege immer gut sichtbar ausgewiesen sind. Eine Karte und ein Kompass sind stets sinnvoll, um auf dem Weg zu bleiben. In der herrlich entschleunigten Region ist es aber auch schön, sich einfach dem Zufall zu überlassen und die herrliche Landschaft und die malerischen Ortschaften zu genießen. Nette Begegnungen in den Cafés und auf den Plätzen sind dabei nicht ausgeschlossen.

Fahrradfans bietet die Region vier interessante Touren an. Eine der Touren ab Florenz führt durch zahlreiche Weinberge und malerische Ortschaften über Greve bis hin nach Siena. Diese Tour kann in vier Etappen gefahren werden und hält einige herausfordernde Anstiege, aber auch lange Gefälle bereit.