Die Maremma in der Toskana

Ein Urlaub in der wildromantischen Natur der Toskana, strandnah, jedoch fernab von den großen Städten – ist das Ihr Traum?

Dann wäre die Maremma die richtige Ferienregion für Sie! Die Maremma erstreckt sich an der italienischen Westküste (also dem Tyrrhenischen Meer) südlich von Pisa. Die Landschaft ist noch sehr ursprünglich, geprägt von Hügeln, Wäldern, Weinanbau. Touristen, die gern wandern und naturnahe Strände mögen, kommen gern hierher. Unter den Ferienquartieren dominieren nicht die großen Hotels, sondern kleine, familiäre Unterkünfte, z.B. Ferienhäuser.

Grosseto, der Nationalpark und die Strände

Die Stadt Grosseto mit ihren rund 82.000 Einwohnern ist die Metropole der Maremma. Wie die anderen größeren Städte der Toskana besitzt auch Grosseto einige sehenswerte historische Bauwerke. Die Stadtmauer, die die Altstadt umgibt, stammt aus der Zeit der Medici (um 1600). Die Fassade des gotischen Doms „San Lorenzo“ fasziniert wegen ihres großen Rosetten-Fensters, aber auch wegen ihrer rot-weißen Farbgebung: Die Kirche ist aus roten und weißen Kalksteinen erbaut. Das Archäologische Museum von Grosseto zeigt zahlreiche Fundstücke aus der bewegten Geschichte der Toskana.

Landschaft in der Toskana

Landschaft in der Toskana

Südlich von Grosseto, zwischen den Gemeinden Principina a Mare und Talamone, liegt der 9.800 ha große Nationalpark „Parco Naturale della Maremma“ – ein Wanderparadies. Die Besucherzentren in Alberese und Caprarecce geben den Touristen gern Auskunft über Wandertouren, Flora und Fauna. Wer sich auf die Wanderwege begibt, die das ganze Areal durchziehen, kann zahlreiche Vogelarten, z.B. Falken und Uhus antreffen. Sogar Fischadler wurden angesiedelt. Außerdem leben in den herrlichen Pinien- und Steineichenwäldern des Parks Marder, Wildkatzen, Stachelschweine, Rehe und Hirsche …

Auf dem Areal des Nationalparks können die Wanderer an naturbelassenen Sandstränden Rast machen. Schöne Strände außerhalb des Nationalparks finden sich beispielsweise bei Piombino und bei Talamone. Vom Strand von Piombino, der sich zu Füßen eines alten Wachtturms, des „Torre Mozza“, erstreckt, können die Badegäste zur Insel Elba hinüberblicken. Der Strand „Spiaggia di Osa“ bei Talamone verfügt über eine gute Infrastruktur mit Bars und Parkplätzen (während viele andere Strände der Maremma völlig einsam und ruhig sind!). Alle diese Strände zeichnen sich durch feinen Sand aus und fallen ganz flach zum Meer ab.

Ein wunderschönes Urlaubsquartier in der Toskana: das „Oasi Maremma Village“

Vielleicht werden auch Sie vom Fernweh ergriffen, wenn Sie die Worte „Maremma Toskana“ hören …

Wie wäre es mit einem Ferienaufenthalt inmitten der Toskana? Das familienfreundliche Feriendorf „Oasi Maremma Village“ im Hügelland beim Dorf Scarlino, nördlich von Grosseto, garantiert Ihnen einen ruhigen, naturnahen und erholsamen Urlaub! Gemütlich eingerichtete Apartments verschiedener Größe (ein Zimmer bis drei Zimmer) stehen zur Wahl. Alle haben Bad/Dusche/WC, TV, Telefon, Safe, eine gut ausgestattete Kochnische und eine möblierte Veranda. Hier können Sie sich ganz preisgünstig selbst versorgen, aber die Mitarbeiter in der Gastronomie des Feriendorfes freuen sich natürlich auch, wenn Sie Ihnen die Mahlzeiten des Tages servieren dürfen. In der Bar des Feriendorfes wird das Frühstück angeboten. Das Restaurant bietet zum Mittag- und Abendessen internationale Gerichte und natürlich vor allem Leckeres aus der Toskana. Die Kinder können sich auf dem Spielplatz des Feriendorfes austoben, und die ganze Familie wird sicherlich gern so manche Stunde am Swimmingpool verbringen.

Ein Shuttlebus verkehrt zwischen dem Feriendorf und dem kleinen privaten Strandabschnitt des „Oasi Maremma Village“. Die öffentlichen Strände im Golf von Follonica sind nur rund fünf Kilometer entfernt. Die Mitarbeiter an der Rezeption des „Oasi Maremma Village“ heißen alle Gäste freundlich willkommen, auch „Überraschungsgäste“, die sich zu einem „Urlaub in letzter Minute“ entschlossen haben.