Sprachreisen nach Florenz

Ein Italienischkurs macht immer Spaß! Ob Sie die wunderschöne italienische Sprache nun rein hobbymäßig (vielleicht als Opernfan oder als begeisterter Italienreisender!) erlernen möchten oder ob Sie die Sprache für Ihre Berufstätigkeit benötigen – für alle Interessenten gilt:

Ein Italienischkurs in Italien bringt den größten Erfolg, da Sie alles Gelernte gleich „live“ ausprobieren können! Lernen Sie Italienisch in einer italienischen Kulturmetropole – in Florenz!

Florenz und die Toskana – die Wiege der italienischen Sprache

Florenz ist die Heimat des berühmten italienischen Schriftstellers Dante Alighieri (1265 – 1321). Er gilt als Schöpfer der italienischen Literatursprache. Und bis heute wird in der Toskana das „authentischste“ Italienisch gesprochen. In der Toskana sind Sie also am richtige Platz, wenn Sie alles, was Sie im Sprachkurs lernen, gleich im „normalen Leben“ (also beim Shoppen und beim Small Talk mit Einheimischen) anwenden möchten. Und Sie werden hier auch die Einheimischen besser verstehen als beispielsweise in Süditalien. Wenn Sie die italienische Sprache von kompetenten Muttersprachlern erlernen möchten, dann wäre die Scuola Leonardo da Vinci in Florenz die richtige Wahl für Sie. Diese Sprachschule befindet sich in der Altstadt von Florenz in der Via Maurizio Bufalini östlich der Kathedrale.

Ihr Sprachaufenthalt lässt Ihnen Zeit für kulturelle Attraktionen!

Dom von Florenz

Dom von Florenz

Von Ihrer Sprachschule Scuola Leonardo da Vinci in Florenz haben Sie es nicht weit zu wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Nutzen Sie die Freizeit, die Sie während des Sprachaufenthaltes haben, für den einen oder anderen Stadtbummel. Für einen Besuch in den Uffizien, dem riesigen Kunstmuseum, sollten Sie mindestens ein paar Stunden einplanen. In diesem beeindruckenden Museum sind Kunstwerke verschiedener Epochen von der Antike bis zum europäischen Barock versammelt. Der Schwerpunkt liegt bei der Renaissance-Kunst. Bewundern Sie beispielsweise Michelangelos „Heilige Familie“, Leonardo da Vincis „Verkündigung“ oder „Die Geburt der Venus“ von Botticelli. Auch die Kathedrale „Santa Maria del Fiore“ (erbaut im Mittelalter!) mit ihrer riesigen Kuppel ist eine Besichtigung wert.

Der Höhepunkt:

Wenn Sie das wohl berühmteste Kunstwerk der Stadt sehen möchten: Der „David“ von Michelangelo steht in der „Galleria dell‘ Accademia“! Ihre Sprachschule Scuola Leonardo da Vinci in Florenz organisiert auch gern Ausflüge und Besichtigungen. Zusammen mit Ihren Lehrern und Ihrer Lerngruppe können Sie beispielsweise einmal ein typisch toskanisches Weingut (mit Verköstigung!) besuchen. Interessant wäre sicherlich auch – vielleicht am Wochenende? – ein Trip nach Pisa oder Siena. Und abends und bis spät in die Nacht wird es Ihnen in Florenz nicht langweilig werden! Haben Sie Lust, einen Club zu besuchen, in dem Live-Musik spielt? Dann schauen Sie im „Be Bop“ vorbei! Disco-Fans gehen gern in den „Central Park“, und unter den verschiedenen Pubs sei „Fiddler’s Elbow“ als besonders originell hervorgehoben. Für Freunde von Opern und klassischer Musik empfiehlt sich ein Besuch im „Teatro Communale“ (die erste Oper überhaupt wurde übrigens in Florenz aufgeführt!). Willkommen in Florenz!